Beitragseinreichung

Elektronische Beitragseinreichung

Haben Sie bereits einen Benutzer/innen-Namen und ein Passwort für Mitteilungen der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik?
Zum Login

Benötigen Sie einen Benutzer/innen-Namen und ein Passwort?
Zur Registrierung

Um Beiträge online einzureichen oder den aktuellen Status eines eingereichten Beitrags zu überprüfen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

 

Richtlinien für Autor/innen

Der Umfang eines Beitrags sollte in den Rubriken Magazin und Diskussion in der Regel sechs Seiten (also zwölf Spalten) inklusive Illustrationen nicht überschreiten. Für die anderen Rubriken gelten abweichende Empfehlungen, die Sie den Rubriken-Richtlinien entnehmen können. Beiträge sollten als WORD- oder LATEX-Files eingereicht werden – sie werden von uns dann professionell gesetzt. Bei Manuskripten mit einem hohen Anteil mathematischer Formeln helfen Sie uns mit einer Einreichung als LATEX-File

Manuskriptvorlagen finden Sie hier:

Bitte beachten Sie: Die Vorlagen entsprechen nicht dem endgültigen Layout, geben aber eine gute Einschätzung der zu erwartenden Textlänge. Bitte ignorieren Sie sämtliche Layoutprobleme. Ihre Datei wird nicht in dieser Form gedruckt, sondern weiterverarbeitet (etwaige ad-hoc-Satzanweisungen müssten vor der Weiterverarbeitung wieder entfernt werden). Zur Längeneinschätzung: Eine reine Textspalte in den Mitteilungen hat ca. 2.500 Anschläge (inklusive Leerzeichen), eine reine Textseite also 5.000, Seiten mit Abbildungen entsprechend weniger. 

Wir streben an, den Anteil schöner (im Druck: schwarz-weiß) Illustrationen aller Art zu erhöhen. Alle Autoren sind dazu aufgerufen, sich hierzu Gedanken zu machen und möglichst qualitativ hochwertige Illustrationen mit ihrem Beitrag mitzuliefern (als Zusatz-Dateien) oder Vorschläge zu unterbreiten. 

 

Checkliste für Beitragseinreichungen

Als Teil des Einreichungsverfahren werden die Autor/innen gebeten, anhand der Checkliste für Beiträge die Übereinstimmung ihres Beitrags Punkt für Punkt mit den angegebenen Vorgaben abzugleichen. Beiträge können an Autor/innen, die die Richtlinien nicht befolgen, zurückgegeben werden.

  1. Der Beitrag ist bisher unveröffentlicht und wurde auch keiner anderen Zeitschrift vorgelegt oder der Beitrag ist bereits in anderer Form erschienen und die Rechte zur Wiederveröffentlichung liegen bei dem/der Autor/in (eine entsprechende Erklärung zur Erstveröffentlichung ist im Manuskripttext als Fußnote enthalten).
  2. Die Datei liegt im Format Microsoft Word, RTF oder LaTeX vor (mehrere Dateien ggf. als ZIP-Archiv). Bevorzugt wurde eine der Dateivorlagen genutzt.
  3. Bilder liegen als gesonderte Bilddateien vor, die zusammen mit der Beitragsdatei innerhalb eines ZIP-Archivs hochgeladen werden (oder als Zusatzdateien). Sie sind selbst Urheber der Bilder oder haben die Rechte zur Verwendung mit dem Urheber abgeklärt. Namen vom Autor abweichender Urheber /entsprechende Copyrighthinweise sind ggf. im Beitrag innerhalb der Bildunterschrift vermerkt.
  4. Der Text folgt den stilistischen und bibliografischen Vorgaben in Richtlinien für Autor/innen, die unter "Über uns" zu finden sind.
  5. Die Angaben zu den Autor/innen (Name, Emailadresse, Institution) sind vollständig und aktuell. Bitte denken Sie daran, sämtliche Autor/innen im Formular zur Beitragseinreichung einzugeben.
 

Copyright-Vermerk

Autor/innen, die in dieser Zeitschrift publizieren möchten, stimmen den folgenden Bedingungen zu:

  1. Die Autor/innen behalten das Copyright und erlauben der Zeitschrift die Erstveröffentlichung unter einer Creative Commons Namensnennung Lizenz, die es anderen erlaubt, die Arbeit unter Nennung der Autor/innenschaft und der Erstpublikation in dieser Zeitschrift zu verwenden.
  2. Die Autor/innen können zusätzliche Verträge für die nicht-exklusive Verbreitung der in der Zeitschrift veröffentlichten Version ihrer Arbeit unter Nennung der Erstpublikation in dieser Zeitschrift eingehen (z.B. sie in Sammelpublikation oder einem Buch veröffentlichen).
  3. Die Autor/innen werden dazu ermutigt, ihre Arbeit parallel zur Einreichung bei dieser Zeitschrift online zu veröffentlichen (z.B. auf den Homepages von Institutionen oder auf ihrer eigenen Homepage), weil so produktive Austauschprozesse wie auch eine frühe und erweiterte Bezugnahme auf das veröffentlichte Werk gefördert werden (siehe The Effect of Open Access).

 

Schutz persönlicher Daten

Namen und E-Mail-Adressen, die auf den Webseiten der Zeitschrift eingegeben werden, werden ausschließlich zu den angegebenen Zwecken verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.