Geheimagentenpraktikum im Hause Bond - Die Verknüpfung einer motivierenden Lernsituation mit Werkzeugen des selbstständigen Lernens zur Sicherung des Lernerfolges (nicht nur) in Zeiten von Fernunterricht

Simone Bast

Abstract


Die wiederkehrenden Phasen des Fernunterrichts während der durch die Covid-19 Pandemie verursachten (Teil-) Lockdowns haben zu einer „ad-hoc-Digitalisierung“ der Schulen geführt. Im Zuge dieser Entwicklung wurden vielfältige digitale Tools und Lernmanagementsysteme (weiter-)entwickelt, die die Lernenden während des Homeschoolings unterstützen und deren Lernerfolg sichern können.

Dieser Beitrag stellt drei Werkzeuge des selbstständigen Lernens vor. Diese kamen in Verbindung mit der Lernsituation Geheimagentenpraktikum im Hause Bond, in der die Kompetenzen der Integralrechnung in einem Mathematik Grundkurs an einem Beruflichen Gymnasium in Rheinland-Pfalz erworben werden sollten, zum Einsatz. Die Verwendung der einzelnen Werkzeuge wird exemplarisch an verschiedenen Kompetenzen demonstriert. Abschließend wird als Ausblick die mögliche Verwendung der drei Werkzeuge zum Erwerb anderer Kompetenzen im Rahmen von weiteren Lernsituationen aufgezeigt. In diesem letzten Abschnitt werden auch die Chancen deutlich, die die drei Werkzeuge im Sinne eines nachhaltigen Lernerfolges (nicht nur) in Zeiten von Fernunterricht bieten.


Volltext:

PDF




Copyright (c) 2021 Simone Bast

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International.

ISSN: 0722-7817 (Print), 2512-9155 (Online)

Copyright © 2017 Gesellschaft für Didaktik der Mathematik