Interview mit Hans-Jürgen Elschenbroich, Gilbert Greefrath und Wolfram Koepf: Mathematik-Kommission Übergang Schule–Hochschule

Stephanie Schiemann

Abstract


Die Mathematik-Kommission ist ein Gremium aus Vertretern von DMV, GDM und MNU, das gemeinsam die Belange rund um die Übergangsproblematik von der Schule in die Hochschule im Blick hat, sich regelmäßig zu Wort meldet und auch gemeinsame Stellungnahmen verfasst. Die jetzigen Mitglieder sind:

DMV: Volker Bach (TU Braunschweig), Wolfram Koepf (Uni Kassel, Sprecher) und Jürg Kramer (HU Berlin und Leiter DZLM), 

GDM: Bärbel Barzel (Uni Duisburg-Essen), Rolf Biehler (Uni Paderborn, Direktor khdm) und Gilbert Greefrath (Uni Münster, stellvertretender Sprecher),

MNU: Max Hoffmann (Master-Student Uni Paderborn), Henning Körner (Studienseminar Oldenburg) und Hubert Langlotz (Elisabeth-Gymnasium Eisenach, stellvertretender Sprecher).

Auf der DMV-Jahrestagung in Hamburg fand das Interview zu Aufgaben und aktuellen Entwicklungen der Kommission statt. Es beteiligten sich der Sprecher Wolfram Koepf, sein Stellvertreter Gilbert Greefrath und der langjährige stellvertretende MNU-Sprecher Hans-Jürgen Elschenbroich.

Zuerst in: Mitteilungen der Deutschen Mathematiker-Vereinigung 4-2015. Wiederabdruck mit freundlicher Genehmigung.


Volltext:

PDF




Copyright (c) 2016 Stephanie Schiemann, DMV, GDM, MNU

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International.

ISSN: 0722-7817 (Print), 2512-9155 (Online)

Copyright © 2017 Gesellschaft für Didaktik der Mathematik