Die Schülerinnen und Schüler können . . . Ein nicht ganz ernst gemeinter Beitrag zur Optimierung von (Mathematik-)Lehrplänen

Beat Jaggi

Abstract


Heutige Lehrpläne sind kompetenzorientiert. Fast jeder Satz beginnt mit „Die Schülerinnen und Schüler können...“. Damit unsere Schülerinnen und Schüler auch in Zukunft vieles können und bei der nächsten PISA-Studie gut abschneiden, gilt es, einerseits möglichst viele solcher Kompetenzen oder ,Candos‘ (von „can do“) aufzulisten. Anderseits sollte ein Lehrplan aber auch nicht die Seitenzahl einer Enzyklopädie erreichen. Diese beiden sich im Kern widersprechenden Anforderungen machen deutlich, dass es sich eigentlich um ein Optimierungsproblem handelt; und da hat die Mathematik doch einige Lösungsansätze anzubieten.


Volltext:

PDF




Copyright (c) 2017 Beat Jaggi

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International.

ISSN: 0722-7817 (Print), 2512-9155 (Online)

Copyright © 2017 Gesellschaft für Didaktik der Mathematik