Schöne neue Mathewelt der österreichischen Zentralmatura 2015

Wolfgang Kühnel, Hans-Jürgen Bandelt

Abstract


Die Aufgaben zur Mathematik in der neuen „standardisierten kompetenzorientierten schriftlichen Reifeprüfung 2015“ in Österreich werden kritisch betrachtet. Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, welchen Klassenstufen sie zuzuordnen sind und ab welcher Klassenstufe man diese Klausur folglich bestehen kann. Es zeigt sich, dass schon die ersten 9-10 Schuljahre dafür ausreichen. Dies lässt nur den Schluss zu, dass auf diese Weise letztlich beabsichtigt ist, beim Fach Mathematik die Matura auf das Niveau des in Deutschland so genannten „mittleren Schulabschlusses“ nach 10 Schuljahren abzusenken, den es in Österreich in dieser Form allerdings nicht gibt.

Volltext:

PDF




Copyright (c) 2016 Wolfgang Kühnel, Hans-Jürgen Bandelt

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International.

ISSN: 0722-7817 (Print), 2512-9155 (Online)

Copyright © 2017 Gesellschaft für Didaktik der Mathematik