Inklusionsorientierte Qualifizierung angehender Lehrkräfte Das Projekt FDQI-HU-MINT der HU Berlin

Dominik Bechinie

Abstract


Das Projekt „Fachdidaktische Qualifizierung Inklusion angehender Lehrkräfte an der Humboldt-Universität zu Berlin – Schwerpunkt MINT-Fächer“ (FDQI-HU-MINT) ist ein interdisziplinäres Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk, das auf die Qualifizierung zukünftiger Lehrkräfte für die Herausforderungen im inklusiven naturwissenschaftlichen Schulunterricht abzielt. Unter dem Dach der Professional School of Education (PSE) entwickeln, erproben und evaluieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus drei Fachdidaktiken (Mathematik, Biologie, Physik) und den inklusionsorientierten „Querlagen“ Rehabilitationswissenschaften, Sprachbildung und digitale Medienbildung  Hochschulseminare für zukünftige Lehrkräfte zur Schulung adaptiver Lehrkompetenz. Die Entwicklung erfolgt im Rahmen des Design-Based-Research-Ansatzes (Reinmann, 2018) und damit in aufeinanderfolgenden Zyklen. In den Seminaren entstehen in den drei Fächern Lernumgebungen[1], deren Nutzung durch Schülerinnen und Schüler in Bezug auf angenommene Lernunterstützung im Kontext von Lehr-Lern-Laboren untersucht wird. Nachfolgend werden die Seminarentwicklung und übergreifende Projektevaluation knapp umrissen, wobei Bezüge zur vorherigen Projektphase mit den Fächern Englisch, Informatik, Geschichte, Latein und Arbeitslehre gezogen werden. Anschließend wird der mathematisch-naturwissenschaftliche Schwerpunkt vorgestellt mit einem Ausblick auf Verstetigungsmöglichkeiten an der Humboldt-Universität zu Berlin und darüber hinaus.


[1] Mathematik: hu-berlin.de/math-media-lab; Biologie: humboldt-bayer-mobil.de;Physik: unilab.physik.hu-berlin.de


Volltext:

PDF




Copyright (c) 2020 Dominik Bechinie

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International.

ISSN: 0722-7817 (Print), 2512-9155 (Online)

Copyright © 2017 Gesellschaft für Didaktik der Mathematik