E-Learning in der fachdidaktischen Ausbildung von Mathematiklehrkräften. Effekte verschiedener Lehrveranstaltungsangebote auf den Studienerfolg

Silvia Schöneburg-Lehnert, Lea Dasenbrock, Jennifer Rothe, Felix Wlassak

Abstract


Die universitäre Ausbildung von Lehrkräften umfasst in der Mathematik traditionell sowohl fachmathematische als auch fachdidaktisch-pädagogische Inhalte. In der empirischen Forschung rückt häufiger die fachmathematische Seite in den Fokus. Für fachdidaktische Lehrveranstaltungen eines Mathematiklehramtsstudiengangs ist die Befundlage deutlich geringer.

Der Einfluss der COVID-19-Pandemie auf das Lehrangebot an den Hochschulen in Deutschland war und ist enorm. Der Großteil der Veranstaltungen in den letzten Semestern konnte nicht als Präsenzangebot ausgestaltet werden, was mit erheblichen technischen, methodischen und organisatorischen Herausforderungen für Lehrende und Lernende einherging. In Bezug auf den Einfluss digitaler Lehrangebote auf den Studienerfolg sind bisher wenige Ergebnisse bekannt. Selbstauskünfte von Studierenden verschiedener Studiengänge lassen darauf schließen, dass Vorteile beim Lernen eher auf Seiten der Präsenzlehre gesehen werden.

Dies legt die Vermutung nahe, dass Studierende, die ausschließlich an digitalen Lehrformaten teilnehmen, im Mittel auch schlechtere Leistungen erzielen als jene Studierenden, die an vergleichbaren Präsenzlehrveranstaltungen teilnehmen. Eine Untersuchung dieser Frage erfolgt am Beispiel des Grundkurs Didaktik der Mathematik, einer fachdidaktischen Lehrveranstaltung des Lehramts für Sekundarstufen im Fach Mathematik. Die Ergebnisse bestätigen die obige Vermutung insbesondere für Lehrveranstaltungen mit einem hohen Aktivitätsgrad, wie Übungen.


Volltext:

PDF




Copyright (c) 2022 Silvia Schöneburg-Lehnert, Lea Dasenbrock, Jennifer Rothe, Felix Wlassak

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International.

ISSN: 0722-7817 (Print), 2512-9155 (Online)

Copyright © 2017 Gesellschaft für Didaktik der Mathematik