Konzept eines hybriden Lehr-Lern-Praktikums mit Schülerförderkursen

Henrik Ossadnik, Susanne Digel, Alex Engelhardt, Jürgen Roth

Abstract


Im den Projekten MatheLift sowie dem damit verknüpften Projekt MatheLead („Mathematik Lehren eigenverantwortlich authentisch digital“) begegnen wir zwei drängenden Problemen in der Pandemie: fehlende Möglichkeiten für Unterrichtspraxis im Studium und individuelle Lernrückstände bei Schülerinnen und Schülern. Im Rahmen wöchentlicher Förderkurse schlüpfen die Studierenden in die Rolle der Lehrkraft und bilden Handlungsoptionen vor allem in Bezug auf Individualisierung, der Förderung individueller Motivationslagen und Lernmanagementsystemen aus. Die Schülerinnen und Schüler erforschen gegenständliche sowie digitale Materialien und erarbeiten sich so Grundvorstellungen zu zentralen mathematischen Konzepten. Komplettiert wird das Lehr-Lern-Praktikum durch die angeleiteten Reflexionsrunden nach jedem Kurstermin und einem Begleitseminar, welches das notwendige fachdidaktische und bildungswissenschaftliche Hintergrundwissen vermittelt. Durch einen Mixed-Methods-Ansatz soll der Einfluss des Praktikums auf die motivationsfördernden Facetten der professionellen Handlungskompetenz untersucht werden.


Volltext:

PDF




Copyright (c) 2022 Henrik Ossadnik, Susanne Digel, Alex Engelhardt, Jürgen Roth

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International.

ISSN: 0722-7817 (Print), 2512-9155 (Online)

Copyright © 2017 Gesellschaft für Didaktik der Mathematik